Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

USA: Folsäuremangel trotz Anreicherung von Nahrungsmitteln

12.01.2017 - Obwohl in den USA seit Jahren Getreideprodukte mit Folsäure angerei­chert werden und neuere Studien nicht belegen können, dass eine zusätzliche Ein­nahme von Folsäure die Rate von Neuralrohrdefekten weiter senkt, hält die US Preventive Services Task Force (USPSTF) an ihrer alten Empfehlung fest, nach der alle Frauen im gebärfähigen Alter täglich eine Tablette mit Folsäure einnehmen sollen.

Die neue Leitlinie wurde im amerikanischen Ärzteblatt (JAMA 2017; 317: 183-189) zusammen mit einem Evidenzreport veröffentlicht (JAMA 2017; 317: 190-203).

Deutsches Ärzteblatt
Letzte Änderung: 20.01.2017 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Kontakt
Cornelia Vogt
Sekretariat

0391-67-14174

monz@med.ovgu.de
 
 
 
 
 
Logo FacebookBesuchen Sie uns auf Facebook!